Duo Amaris

Liederabend

Sonntag, 14. Januar 2018

19.30 Uhr, Bürgerhaus Telgte

 

Julia Spies – Mezzosopran

Jesse Flowers – Gitarre

Konzertkarten

Vorverkauf: 14,00 €

Abendkasse: 16,00 € / 12,00 €

Studenten/Auszubildende: 5,00 €

Eintritt für Schüler in Begleitung Erwachsener frei


Programm: „Da unten im Tale“

 

John Dowland: Seven Songs

Johannes Brahms: Sieben Volkslieder op. 49

Vivienne Olive: Whispers of heavenly death

Luciano Berio: Sequenza III per voce feminile

Alberto Ginastera: Sonate für Gitarre op. 47

Manuell de Falla: Siete canciones populares espanolas

Julia Spies (*1988 in Heidelberg) studierte an der Hochschule für Musik Detmold Gesang bei Heiner Eckels und Gerhild Romberger sowie Liedgestaltung bei Manuel Lange. Nun setzt sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln im Konzertexamen bei Lioba Braun fort. An der Universität Paderborn absolvierte sie zudem ihren Bachelor im Fach Musikwissenschaft.

In freien Opernproduktionen war sie u. a. beim Bad Lauchstädter Theatersommer, beim Ekhof-Festival Gotha und an der Music Academy Savonlinna (Finnland) zu erleben sowie als Solistin mit dem Bundesjugendorchester in Bonn und El Jem (Tunesien).

Unkonventionelle Projekte ins Leben zu rufen, ist ihre besondere Stärke: So führte sie noch im Studium eine Uraufführungs-Matinée für Frauenquartett, ein abendfüllendes Programm über Maria von Magdala und den Schönberg-Zyklus „Pierrot Lunaire“ szenisch auf. Sie musiziert gerne in Liederabenden mit außergewöhnlichen Konzeptionen und Improvisationen. Ferner ist sie Mitbegründerin des Vokalensembles Seicento vocale.

Für ihre Liedinterpretationen wurde Julia Spies mit mehreren Preisen ausgezeichnet und beim Deutschen Musikwettbewerb 2016 als Stipendiatin in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Weitere Stipendien erhielt sie u. a. vom Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (Aufenthalt in der Cité Internationale des Arts Paris) und der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

 

Jesse Flowers wurde 1994 als Sohn einer deutschen Mutter und eines chinesisch-australischen Vaters in Sydney, Australien geboren. Mit elf Jahren erhielt er seinen ersten Gitarrenunterricht bei Christopher Keane, später bei dem Komponisten Phillip Houghton. An der Australian National University (2012-2014) studierte er bei Minh le Hoang und Timothy Kain, und erhielt den Bachelor of Music. Seit November 2014 studiert er bei Tilman Hoppstock an der Akademie für Tonkunst Darmstadt, wo er sein künstlerisches Aufbaustudium im April 2017 abschließen wird.

Seit er in Deutschland studiert, konzertiert er sowohl als Solist als auch in verschiedenen Kammermusikbesetzungen, u. a. mit dem Cellisten Wolfgang Boettcher. Er wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet: 2015 erhielt er ein Stipendium des Darmstädter Musikpreises, das begabte Nachwuchsmusikerinnen und -musiker unterstützt.

Im gleichen Jahr gewann er den akademieinternen Prinzessin Margaret von Hessen Wettbewerb, an dem alle Studierende der Akademie für Tonkunst Darmstadt teilnehmen können. Im März 2016 war er Finalist des Deutschen Musikwettbewerbs und wurde daraufhin als Stipendiat in die 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Im August 2016 gewann er den ersten Preis bei dem renommierten Internationalen Gitarrenwettbewerb Nürtingen.

Die Künstler sind Preisträger und Stipendiaten aus der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler.

Dieses Konzert ist ein Förderprojekt der Deutscher Musikrat Projekt gGmbH.