Jeung-Beum Sohn - Klavier

Kammerkonzert

Sonntag, 17. November 2019

19.30 Uhr, Bürgerhaus Telgte

 

 

Jeung-Beum Sohn - Klavier

Konzertkarten

Vorverkauf: 14,00 €

Abendkasse: 16,00 € / 12,00 €

Studenten/Auszubildende: 5,00 €

Eintritt für Schüler in Begleitung Erwachsener frei


Programm:

Franz Schubert: Sonate in a-Moll D.784

Maurice Ravel: Gaspard de la nuit

Robert Schumann: Toccata c-Moll op. 7

Robert Schumann: Phantasie C-Dur op. 17

Im Jahre 2017 wurde Jeung-Beum Sohn der erste koreanische Pianist, der den 1. Preis bei einem der weltweit renommiertesten Wettbewerbe, dem Münchener ARD – Musikwettbewerb gewinnen konnte. Mit seiner kraftvollen und nahezu perfekten Technik, seiner Reife und sicherem Stilgefühl, zugleich mit großem Farbenreichtum und einer beeindruckenden Natürlichkeit überzeugte er Jury und Publikum und konnte die Herzen vieler Hörer gewinnen. Er zeigte kreative Interpretationen mit einem Repertoire, das von Bach über Mozart, Beethoven, Schubert, Tschaikowsky, Ligeti bis zu einem extrem schwierigen modernen Pflichtstück von Pascal Dusapin reichte. Dieser Wettbewerbsgewinn ermöglichte es ihm seither, mit ausgezeichneten Musikern und Musikinstitutionen in Europa und Korea zusammenzuarbeiten.

 

Bereits im Alter von 20 Jahren machte er auf internationaler Bühne durch den Gewinn des George Enescu-Wettbewerbs in Bucarest auf sich aufmerksam. Außerdem erhielt er Auszeichnungen beim Genfer Musikwettbewerb (Schweiz) und Val Tidone (Italien). Er spielte mit renommierten Orchestern wie dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, dem Münchener Kammerorchester und hatte ein Konzert mit dem Schlesischen Kammerorchester in Kattowitz (Polen). Er wurde außerdem zu Klavierabenden in Istanbul und Ankara eingeladen, wo er auch das 1. Klavierkonzert von Brahms aufführte.

 

Jeung-Beum Sohn begann mit dem Klavierspiel im Alter von 4 Jahren und trat mit 8 Jahren erstmals öffentlich auf. Er gewann schon früh nationale Musikwettbewerbe in Korea und gab sein Solisten-Debut im Alter von 13 Jahren mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 1 mit dem Seoul Philharmonic Orchestra.

 

Seitdem trat er auf wichtigen Bühnen in Korea auf und erschien mit bedeutenden Orchestern wie dem Seoul Philharmonic Orchestra und dem Gwangju Symphony Orchestra. Er erhielt den Ministerpreis vom Ministerium für Kultur, Sport und Tourismus, der an talentierte Künstler vergeben wird, die sich um Korea verdient gemacht haben.

 

Im Jahr 2018 wurde er als Solist für das Eroffnungskonzert des One Korea Youth Orchestra ausgewählt und spielte unter der Leitung von Maestro Myung Whun Chung das 3. Klavierkonzert von Beethoven. Er spielte auch im Neujahrskonzert das Korean Chamber Orchestra. Er wird in dieser Saison noch auftreten in der Kumho Artist series mit dem Daejeon Philharmonic Orchestra in der Meisterkonzertreihe und dem Korean Symphony Orchestra im Haydn-Zyklus.

 

Jeung-Beum Sohn studierte an der Korean National University of Arts bei ChoongMo Kang. Im Jahr 2012 ging er nach Deutschland und studierte an der Musikhochschule München bei Arnulf von Arnim, wo er sein Master-Examen machte. Sein Konzertexamen wird er an der Musikhochschule Münster ebenfalls bei Arnulf von Arnim abschließen.


 

Dieses Konzert wird unterstützt durch die Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit (GWK) in Münster.