Trio Volume³

Kammerkonzert

Sonntag, 08. Januar 2023

19.30 Uhr, Bürgerhaus Telgte

Bassfeld 9 / 48291 Telgte

 

 

Christopher Koppitz, Oboe

Karsten Hoffmann, Horn

Gabriel Yeo, Klavier

Konzertkarten

Vorverkauf: 18,00 €

Abendkasse: 20,00 € / 16,00 €

Studenten/Auszubildende: 5,00 €

Eintritt für Schüler in Begleitung Erwachsener frei

Bild: Lukas Schirmer
Bild: Lukas Schirmer

Programm: "Romantisch³"

York Bowen: Ballade op. 133 für Oboe, Horn und Klavier

Heinrich von Herzogenberg: Trio D-Dur op. 61

Robert Kahn: Serenade f-Moll op. 73 für Oboe, Horn und Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll Nr. 2 op. 66

Romantische Perlen, geschrieben für diese außergewöhnliche Besetzung, öffnen die Herzen jedes Publikums. Wer kann dem eindringlichen Gesang der Oboe widerstehen, gar dem warmen, einladenden Klang des Horns?

Komponisten wie York Bowen, Herzogenberg und Kahn sind heute der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt, zu Unrecht, wie sich hier feststellen lässt!

Lassen Sie sich entführen in diese ungewöhnliche Klangwelt, die das Volume³-Ensemble mit Werken romantischer Meister für Sie öffnet.

Zum Schluss dann noch ein Meisterwerk, ursprünglich geschrieben für zwei Streichinstrumente und Klavier: das bekannte, mitreißende und virtuose Trio von Felix Mendelssohn Bartholdy.

 

Der deutsch-portugiesische Oboist Christopher Koppitz, geb. 1993, studierte von 2002 bis 2010 in Lissabon bei Prof. Francisco Luís Vieira. Nach Studien an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln in der Klasse von Prof. Christian Wetzel studiert er seit 2020 an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover in der Klasse von Prof. Kai Frömbgen.

2015 erhielt er das Förderstipendium für Nachwuchssolisten der „Gen Re” sowie den 2. Preis und Publikumspreis des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs und trat als Solist mit den Düsseldorfer Symphonikern auf. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2021 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförrderung Deutscher Musikwettbewerb aufgenommen. Mit dem Auris Ensemble (Holzbläser-Ensemble) erhielt er Kammermusikstipendien der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung sowie der Villa Musica und spielte 2017/2018 in der Konzertreihe “Best of NRW”. Er ist Mitglied des Ensembles Palhetas Duplas, der Jungen Deutschen Philharmonie und 2014/2016 des Gustav Mahler Jugendorchesters. 2014 war er Akademist des Chamber Orchestra of Europe und anschließend der Sächsischen Staatskapelle Dresden, bei welcher er auch als Solo-Oboe gastierte.

Seit 2017 ist Christopher Koppitz Solo-Oboist der Bielefelder Philharmoniker und gastiert regelmäßig als Solo-Oboist, z.B. beim Niedersächsischen Staatstheater Hannover, den Dortmunder Philharmonikern, der NDR Radiophilharmonie, dem Württembergischen Kammerorchester, dem Oslo Philharmonic Orchestra. Auch als Solist ist er mehrfach mit den Bielefelder Philharmoniker zu hören.

 

Karsten Hoffmann, geb. 1998, war Jungstudium und seit 2017 Bachelorstudent an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Paul van Zelm. Als fünffacher erster Bundespreisträger „Jugend musiziert“ wurde er mehrfach mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben ausgezeichnet, 2019 gewann er den Wettbewerb der Hochschule für Musik und Tanz Köln in der Kategorie Horn. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2021 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung Deutscher Musikwettbewerb aufgenommen.

Karsten Hoffmann arbeitete mit namhaften Dirigenten zusammen, wie Sir Simon Rattle, Theodor Currentzis, Marc Albrecht, Markus Stenz, Lothar Zagrosek, Karl-Heinz Steffens, Alondra de la Parra und Krzysztof Urbański. Darüber hinaus musizierte er im Ensemble Brassonanz, 10forBrass und kammermusikalisch gemeinsam mit Prof. Stephan Wehr und Ken Schumann. Als Solist konzertierte er mit der Sinfonietta Mainz, mit dem Wiesbadener Sinfonieorchester und dem Philharmonischen Orchester Trier.

Seit August 2019 ist Karsten Hoffmann Solohornist beim Sinfonieorchester Wuppertal.

 

Gabriel Yeo  wurde 1998 in Münster geboren und spielt seit seinem vierten Lebensjahr Klavier. Nach seinen Studien in den Jahren 2008 bis 2016 bei Karl-Heinz Kämmerling, Vassilia Efstathiadou, Matti Raekallio und Jan Jiracek von Arnim in Hannover und Wien setzt er sein Studium seit 2016 bei Bernd Goetzke fort.

2018 gewann er den ersten Preis beim International Grotrian Piano Competition, im TONALi19-Finale wurde er mit dem 2. Preis ausgezeichnet, außerdem ist er Preisträger des Concours International André Dumortier 2018 und des Internationalen Theodor Leschetizky Klavierwettbewerbs 2020. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2021 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung Deutscher Musikwettbewerb aufgenommen.

Der Nachwuchskünstler konzertierte im Berliner Konzerthaus, Beethovenhaus Bonn, im Staatstheater Braunschweig, in der Düsseldorfer Tonhalle, der Essener Philharmonie, der Elbphilharmonie Hamburg, der Laeiszhalle Hamburg und der Kölner Philharmonie. Konzerte führten ihn durch Europa sowie nach China, wo er 2019 – in Shenzhen – einen Meisterkurs gab.

Er arbeitete bereits mit Orchestern wie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Französischen Kammerphilharmonie und der Chapelle Musicale de Tournai zusammen. Als Geiger war Gabriel Konzertmeister des Jungen Sinfonieorchesters der Westfälischen Schule für Musik in Münster.

Gabriel Yeo ist Stipendiat der Deutschen Stiftung Musikleben und der Cordes Stiftung.

 

Webseite des Künstlers: www.gabrielyeo.de


Dieses Konzert wird gefördert durch den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats.