Klaviertrio E.T.A.

Kammerkonzert

Sonntag, 18. Dezember 2022

19.30 Uhr, Bürgerhaus Telgte

Bassfeld 9 / 48291 Telgte

 

 

Elene Meipariani, Violine

Till Schuler, Violoncello

Till Hoffmann, Klavier

 

Konzertkarten

Vorverkauf: 18,00 €

Abendkasse: 20,00 € / 16,00 €

Studenten/Auszubildende: 5,00 €

Eintritt für Schüler in Begleitung Erwachsener frei

Bild: Sophie Wolter
Bild: Sophie Wolter

Programm: "Schubert und die Moderne"

Roman Pawollek: Klaviertrio (2006)

Franz Schubert: Notturno Es-Dur D 897

Isang Yun: Klaviertrio (1972/75)

Franz Schubert: Trio Nr. 2 Es-Dur op. 100 D 929

Mit gutem Grund verneigt sich das 2019 in Hamburg gegründete Trio E.T.A. mit seinem Namen vor dem Schriftsteller, Kritiker und Komponisten E.T.A. Hoffmann: Elene Meipariani, Till Schuler und Till Hoffmann haben ihr Triospiel mit romantischer Musik begonnen, lieben künstlerische Querverbindungen und beschäftigen sich mit kammermusikalischem Repertoire von der Klassik bis hin zur zeitgenössischen Musik.

 

Die jungen Musiker werden von Niklas Schmidt (Trio Fonenay) an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg unterrichtet. Im Dezember 2020 wurde das Trio E.T.A. in der NDR-Sendung „Podium der Jungen“ einem breiten Publikum vorgestellt, nach dem Gewinn des Preises des Deutschen Musikwettbewerbs gab es außerdem Hörfunk-Produktionen im Deutschlandfunk und im Südwestrundfunk (SWR). Seit 2021 studieren die Musiker außerdem bei Dirk Mommertz an der Hochschule für Musik und Theater München. 2021 gewann das junge Ensemble den Preis des Deutschen Musikwettbewerbs sowie den Bonner Rotary Musikpreis. Seither wird es mit einer Vielzahl an Konzerten gefördert und plant derzeit seine Debüt-CD beim Label GENUIN.

 

Auch solistisch können die Musiker auf beträchtliche Erfolge zurückblicken:

 

Elene Meipariani konzertierte unter anderem mit der Geigerin Lisa Batiashvili und dem Stuttgarter Kammerorchester und gewann den dritten Preis beim TONALi-Wettbewerb. 2018 spielte sie Prokofiews erstes Violinkonzert im großen Saal der Elphilharmonie und auf einer großen Tournee durch Asien.

Till Schuler ist Gewinner des Janigro-Wettbewerbs 2020 in Zagreb und debütierte mit Dvoráks Cellokonzert im großen Saal der Laeiszhalle Hamburg.

Till Hoffmann gewann u. a. beim TONALi-Wettbewerb 2016 und beim Klavierwettbewerbs „Ton und Erklärung“ 2019. Er konzertierte unter anderem mit dem Mariinsky-Orchester Sankt Petersburg, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Badischen Staatskapelle Karlsruhe und der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken/Kaiserslautern.

 

Das Trio E.T.A. wird von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert.

 

Webseite des Ensembles: www.trio-e-t-a.com


Dieses Konzert wird gefördert durch den Deutschen Musikwettbewerb, ein Projekt des Deutschen Musikrats.